Kurs „Autogenes Training“

Kurs A oder Kurs B – Sie haben die Wahl!

Gleich zwei inhaltlich parallel laufende Kurse zum Autogenen Training bieten wir ab Januar 2020 in den Räumen der Burnout Beratung Mannheim auf dem Waldhof an. Die Kurse finden jeweils am Montag (Kurs A) und Mittwoch (Kurs B) um 18.00 Uhr statt. Bei einer Anmeldung können Sie flexibel zwischen den Kursen wechseln, z.B. wenn Sie an einem Termin verhindert sind. In beiden Kursen werden die gleichen Inhalte vermittelt. Für Details und Termine siehe hier.

Image-Flyer verfügbar

Unsere neuen Imageflyer sind nun verfügbar. Wir haben kurz unsere Leistungen zusammengefasst.

Weitere Flyer über einzelne Themen wie Burnout, Boreout, unsere Männergruppe, die Frauengruppe und Angehörigenguppe, sowie zum Coaching to go und unseren Kursen erscheinen in Kürze.

P.S.: Wenn Sie einen guten Platz für uns haben, lassen Sie uns das wissen, damit wir dort Flyer auslegen können.

BOB Image-Flyer
Der Image-Flyer der Burnout Beratung Mannheim zum Download als PDF …

Treffen offene Männergruppe

Die offene Männergruppe trifft sich am Montag, 28.10.2019 um 19:00 Uhr in der Beratungsstelle. Neue Teilnehmer sind willkommen. Bitte nehmen Sie vor Teilnahme mit uns Kontakt auf.

Weitere Termine:

  • Montag, 11.11.2019
  • Montag, 25.11.2019
  • Montag, 02.12.2019
  • Montag, 09.12.2019

… danach machen wir unsere Winter-/Neujahrspause und sind 2020 wieder gemeinsam da. (Neue Termine in unseren News oder auf der Seite der Männergruppe.)

Zu Gast bei RON-TV / RTL Regional

Im Regionalfenster von RTL sendet im Gebiet Rheinpfalz – Odenwald – Neckar täglich RON TV aus Mannheim eine halbe Stunde lokales. Zum Thema Burnout waren wir als Interviewpartner eingeladen.

Aufhänger war der Beitrag über einen Mann, der nach einer Burnout Genesung seinen Job gewechselt hatte und nun Schnitzarbeiten mit der Kettensäge fertigt. Im Anschluss stand das Interview mit Verhaltenstherapeut und Burnoutberater Tilo Rust.

Die Ausschnitte sind online bei RON-TV zu sehen:

Interview bei RON TV über Burnout
Interview bei RON TV – Thema „Was hilft bei Burnout“ mit Tilo Rust

Mama-Burnout?

Ja, das gibt es. Zwar nennt keiner das Kind beim Namen, aber Eltern – und damit nicht nur Mama, sondern auch Papa – können sich auch „ausbrennen“. Das ist ein schneller und meistens selbstgemachter Prozess, der langwierige psychische und körperliche Folgen mit sich ziehen kann.

Speziell in den ersten Jahren der Kinder sind die Eltern mit den Gedanken fast ausschließlich bei Kind und Familie. Zumindest im „Hinterkopf“ laufen ständig Prozesse ab, die das Hirn fordern und damit erschöpfen. Ruhe ist nicht dann, wenn das Kind schläft (und der Lärmpegel etwas sinkt), sondern wenn die Gedanken diesen Hintergrundprozess abschalten könnten. Leider gelingt das zunehmend weniger Eltern.

Dauerstress und ständiges Gedankenkreisen führen aber über längere Zeit zum Burnout-Syndrom. Rechtzeitig den Kreislauf unterbrechen und Wege finden die Spirale aufzuhalten – dafür sind wir da. Unser Angebot richtet sich daher auch explizit an Eltern, die ihre Aufgabe als Stressbelastung erleben und Rat suchen.

Kleine Idee: wie wäre es, wenn Sie das Gespräch mit unserer psychologischen Beratung mit etwas ausgleichendem Sport an der frischen Luft verbinden? Coaching on the go – Details finden Sie hier

Review: der Artikel „Warum Mamas so erschöpft sind? Weil ihr Kopf niemals Feierabend hat“ befasst sich genau mit diesem Thema. Er zeigt einige Ansätze auf. Bei der Umsetzung sind wir für Sie da.

Der Artikel aus der Onlineausgabe von „Echte Mamas“ finden Sie hier:

Übrigens: von den Ärzten wird „Burnout“ maximal in Zusammenhang mit „beruflicher Belastung“ akzeptiert, nicht jedoch bei „privaten Problemen“ – wir stellen die Frage: ist denn „Mama“ oder „Papa“ nicht eine Berufsbezeichnung für einen anspruchsvollen Full-time-Job mit Personal- und Finanzverantwortung?